Auf den folgenden Seiten werden Sie über alles in der Jugend informiert


Leitlinien und Ausbildungsplan

 

für die

 

Jugendabteilung

 

des

 

SV Friedrichweiler 1959 e. V.

  

Inhaltsverzeichnis 

 

Vorwort                                                                                                        3

 

Allgemeine und pädagogische Grundsätze                                             4

 

Verhaltensregeln                                                                                          5

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele – G-Jugend                              6

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele – F-Jugend                              8

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele – E-Jugend                            10

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele – D-Jugend                            12

 

 

Vorwort

 

Der SV Friedrichweiler verfügt zzt. über drei Aktive Mannschaften, eine AH sowie über eine eigene Jugend mit ca. 75 Kindern. Im Spieljahr 2017/2018 haben wir bis zur U13 im Spielbetrieb des SFV Mannschaften mit eigenen Spielern gemeldet. Ab der U14 haben wir für diese Saison Gastspielerlaubnisse für unsere Kids überwiegend in der JSG Bisttal, aber auch in der SG TUS Bisten.

 

Unser Verein zeichnet sich besonders durch seinen Zusammenhalt aus; man spricht nicht umsonst von der großen SVF-Familie.

Der SVF versucht dies mit Hilfe von vielen Aktivitäten mit den Kindern wie z. B. Abschlussfahrten, Zeltlager, Weihnachtsfeier oder auch Kinobesuche zu fördern und zu stärken. Die Finanzierung erfolgt zum Großteil aus den Erlösen des Rostwurstverkaufs an Spieltagen der Aktiven, an der Kirmes oder dem Sportfest. Wir bitten daher die Eltern hierbei um Unterstützung und Ableistung von Diensten bzw. Salat- und Kuchenspenden. Es kommt Ihren Kindern zu Gute.

 

Unser gemeinsames Ziel ist jedoch klar definiert:

 

Wir wollen gute Fußballspieler in unseren Mannschaften haben und Kinder/ Jugendliche dementsprechend gut und qualifiziert ausbilden. Vorbildliche Fußballer zeichnen sich nicht nur durch technische und spielerische Fähigkeiten aus, sie müssen darüber hinaus charakterlich gefestigte und sozial geprägte Persönlichkeiten sein. Eine umfassende Ausbildung erfordert mehr, als nur der geschulte Umgang mit dem Ball.

 

Bereits bei den G-Junioren wird begonnen, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu fördern und das soziale Verhalten weiterzuentwickeln. Über die Jahre hinweg verändern sich die Schwerpunkte im Mannschaftstraining. Wesentlicher Erfolgsfaktor, um das genannte Ziel zu erreichen, ist Kontinuität bei der ganzheitlichen Ausbildung der Kinder und Jugendlichen, und dies über Jahre hinweg. Was bei der G-Jugend begonnen wird, muss bei den F- und E-Junioren weitergeführt und in den älteren Jahrgängen optimiert werden. Nur so ist sichergestellt, dass sich die Lernerfolge der Spieler kontinuierlich verbessern und sich das Engagement von Trainern jüngerer Mannschaften langfristig auszahlt!

 

Auf den nachfolgenden Seiten wird das Ausbildungs-/Trainingskonzept der Jugendabteilung des SV F vorgestellt, das zum einen als Leitfaden für die Gestaltung der Trainingseinheiten und -ziele dient und zum anderen aber auch für die Eltern einen Einblick in unsere Jugendarbeit geben soll.

 

Die Jugendleitung bittet alle Trainer sich an diesem Leitfaden zu orientieren. Als Anhang sind für die Trainer exemplarisch verschiedene Übungsformen beschrieben, die kontinuierlich in das Training eingebaut werden sollen. 

 

Allgemeine Grundsätze

 

·         Im Training steht immer der Ball im Mittelpunkt.

 

·         Die Trainingseinheiten finden verlässlich statt, sind strukturiert und durchdacht.

 

·         Unnötige Unterbrechungen bzw. Wartezeiten sind zu vermeiden.

 

·         Trainer, Betreuer und Spieler sind stets sportlich fair.

 

·         Gegenüber anderen Vereinen verhalten wir uns freundschaftlich und pflegen einen offenen, kameradschaftlichen Umgang. 

 

 

Pädagogische Grundsätze

 

·         Im Training und im Spiel ist für ein positives, angstfreies Klima zu sorgen.

 

·         Den Spielern sind Erfolgserlebnisse zu vermitteln.

 

·         Die Motivation ist durch viel Lob zu fördern, Kritik ist konstruktiv zu äußern.

 

·         Persönliche Leistungsorientierung aufgreifen und nach Bedarf individuell unterstützen.

 

·         Verantwortung für sich, die Mitspieler und der Ausrüstung fördern.

 

·         Ein gemeinschaftliches Mannschaftsgefühl aufbauen und weiterentwickeln.

 

·         Trainer und Betreuer sind stets Vorbilder. 

 

Verhaltensregeln

                                                                                                                                                                            

 

  • Pünktlichkeit

 

  • Begrüßung / Verabschiedung

 

  • Entschuldigen bei Abwesenheit und richtiges Abmelden beim Verantwortlichen

 

  • Teamgeist
    • Einer für Alle, Alle für Einen
    • Faires Verhalten gegenüber Mitspielern

         - kein Schuppsen, Drängeln, Hänseln

                    - schwächeren Spielern helfen

 

·         Disziplin

 

·         Respekt gegenüber Trainer und Mitspieler

o   Wenn die Trainer reden, hören die Kinder aufmerksam zu

 

·         Faires Verhalten gegenüber Gegner und Schiedsrichter

 

·         Auswechselungen akzeptieren

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele der G-Jugend      

 

 

 

DAS SPIEL KENNENLERNEN

 

Bambini entdecken den Fußball und lernen ihn Stück für Stück kennen. Dementsprechend beziehen sich die Inhalte der Spielstunden auf die Grundlagen des Spiels.

Folgende Schwerpunkte sollten in dieser Altersstufe vermittelt werden:

 

 

EINFACHES LAUFEN UND BEWEGEN

 

  • Schulung motorischer Grundbewegungen: Laufen, Springen, Rollen und Balancieren
  • Lauf- und Abschlagspiele

 

Vielseitige Bewegungsaufgaben gehören in jede Spielstunde.

 

 

 

EINFACHE AUFGABEN MIT BALL

 

  • Aufgaben mit Ball: Rollen, Fangen, Stoppen, Werfen usw.
  • Leichte Aufgaben mit dem Ball am Fuß
  • Koordinationsaufgaben
  • Wetteifern mit Ball

 

Das Spielobjekt ‚Ball‘ auf vielfältige Weise kennenlernen.

 

 

 

KLEINE SPIELE MIT BALL

 

  • Freies Ausprobieren grundlegender technischer Anforderungen: Dribbeln, Passen und Schießen
  • Kleine Spielformen und Wettkämpfe
  • Sportartübergreifende Spiele: Brennball, Völkerball, Handball usw.

 

Im Mittelpunkt steht das erste spielerische Kennenlernen verschiedener Bewegungsanforderungen im Fußball.

  

KLEINE FUSSBALLSPIELE

 

  • Kleine Mannschaften: 1 gegen 1 bis 4 gegen 4
  • Kleine Spielfelder: etwa 20 x 15 Meter
  • Verschiedene 'Tore': Stangen, Matten, Kästen usw.
  • Einfache Spielregeln: z. B. Einrollen statt Einwerfen

 

Kurze Wege zum Tor sorgen für viele Tore und Erfolgserlebnisse!

 

 

 

Unbedingt vermeiden, die Kinder zu überfordern!

Generell gilt es, die Kinder einerseits nicht zu überfordern und andererseits auch das zu üben, was ihre Entwicklung in dieser Altersstufe optimal fördert. 

 

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele der F-Jugend      

 

 

VIELE AKTIONEN AM BALL

 

Viele Übungen, viele Ballkontakte, viele Spiele! Das ist das, was F-Junioren sehen wollen, ihnen Spaß macht

und ihnen dabei hilft, sich ständig weiterzuentwickeln.

 

 

 

VIELSEITIGES LAUFEN UND BEWEGEN

 

  • Verschiedene Aufwärmübungen
  • Lauf- und Koordinationsübungen
  • Spiele mit Geräten, Hindernis-Parcours (Halle!)
  • Fangspiele, Staffeln
  • Schulung der Bewegungsfertigkeiten: Starten, Stoppen, Ausweichen, Hüpfen, Springen, Fallen, Rollen usw.

 

Allgemeine Bewegungsfertigkeiten sind die Basis für eine optimale Fußball-Leistung!

 

 

 

VIELSEITIGE AUFGABEN UND SPIELE MIT DEM BALL

 

  • Einzelaufgaben mit fliegenden, rollenden und springenden Bällen
  • Aufgaben mit Ball zu zweit, zu dritt usw.
  • Wetteifern (Übungen mit Ball)

 

Das Ziel:

Eine umfassende Geschicklichkeit mit dem Ball!

 

 

 

SPIELERISCHES KENNENLERNEN DER BASISTECHNIKEN

 

  • Motivierende Technikübungen zum Dribbeln/Tempdribbling, Fintieren, Passen (Beidfüßigkeit), Ballan- und mitnahme, Ballkontrolle- und führung, Torschuss, Einfache Balltricks, Jonglieren, Zweikampfverhalten, Gegner ausspielen
  • Mit motivierenden Parcours
  • Mit bewegungsintensiven Rundläufen
  • Als kleine Wettbewerbe

 

 

 

 

 

Technik-Spiele

·         1 gegen 1 (Dribbeln, Fintieren)

·         Überzahl- und Unterzahlspiele (Passen, Schießen)

 

Mixed-Training

·         Altersgemäße Technikaufgaben, parallel dazu kleine Spiele und Turniere

 

 

FUSSBALLSPIELE IN KLEINEN TEAMS

 

Spiele und Turniere

·         1 gegen 1 bis maximal 6 gegen 6

 

Kleine Fußball-Turniere

·         In der Halle/im Freien

 

 

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele der E-Jugend      

 

 

DER BALL STEHT IM MITTELPUNKT

 

Das Fußballspielen rückt immer mehr in den Vordergrund. Dabei lernen sie erste einfache taktische

Verhaltensmuster wie Freilaufen und Anbieten.

 

Die Kinder sind jetzt alt genug, um auch Pflichten zu übernehmen: Die Kabinen sind sauber zu verlassen,

die Materialien sorgsam zu behandeln und der Respekt vor dem Trainer, aber auch vor den Mit- und Gegenspielern ist einzuhalten.

 

 

Ziele in der Ausbildung der E-Junioren

 

·         Geschicklichkeit und Schnelligkeit am und mit Ball

 

·         Fußballspielen lernen wie im Straßenfußball in kleinen Teams und Feldern

 

·         Spielerisches Kennenlernen auch schwierigerer Techniken – Beidfüßigkeit

 

·         Fordern und Fördern von Individualität – Siegen und Verlieren lernen

 

·         Taktische Grundregeln für eine Raumorientierung und –aufteilung

 

·         Selbstloses Zusammenspiel fördern (besser positionierten Mitspieler anspielen)

 

·         Kombinationsfußball fördern

 

·         Technik

     - Ballführung, - beherrschung

     - Individuelle tricks (Übersteiger …)

     - Pass- u. Flankenspiel

     - Tempodribbling mit Gegnerdruck

 

·         Taktik

         - Aufstellungsvarianten

         - Spiel mit/ohne Ball

         - Mann-/Raumdeckung

         - Standardsituationen

         - Positionswechsel

 

·         Heranführen an größeres Spielfeld  

 

·         Verschiedene Aufwärmübungen

 

·         Lauf- und Koordinationsübungen

 

·         Schulung von Beweglichkeit und Geschicklichkeit

 

·         Kennenlernen der Spielregen

- insbesondere auch Abseitsregel 

 

 

Jahrgangsbezogene Ausbildungsziele der D-Jugend      

 

 

SPIELEN UND TRAINIEREN

 

Technik, Technik, Technik und natürlich auch schon die Grundlagen der Taktik stehen hier auf dem

Lehrplan.

 

Die jetzt sehr hohe Koordinationsfähigkeit verpflichtet geradezu zu einer systematischen Verfeinerung der fußballspezifischen Techniken. Taktisch setzen sich die Junioren dieser Altersklasse mit den neuen Gegebenheiten des größeren Spielfeldes auseinander.

 

 

 

SPIELERISCHE KONDITIONSSCHULUNG

 

·         Steigerung der Ausdauer durch kleine Fußballspiele

 

·         Verbesserung schnellkräftiger Bewegungen mit motivierenden Lauf- und Sprungwettbewerben

 

·         Allgemeine Kräftigung vor allem der vernachlässigten Muskelgruppen

 

·         Kräftigungsübungen mit motivierenden Einzel- und Partneraufgaben

 

·         Schulung von Beweglichkeit und Geschicklichkeit

 

 

 

SYSTEMATISCHES TECHNIKTRAINING

 

  • Erlernen und Festigen aller Techniken (Dribbeln, Passen, An- und Mitnehmen, Schießen, Köpfen usw.)

 

  • Erreichen einer hohen Bewegungspräzision auch unter erschwerten Bedingungen

 

  • Verbessern der Ballgeschicklichkeit und der Kreativität mit dem Ball auch in koordinativ anspruchsvollen Abläufen

 

  • Kennenlernen der Beziehung von Technik und Taktik: Mit den technischen Fähigkeiten Spielsituationen lösen. 

 

INDIVIDUALTAKTISCHE GRUNDLAGEN

 

  • Schulung individualtaktischer Verhaltensweisen in Abwehr und Angriff (z.B. Lösungsmöglichkeiten für den

         Ballbesitzer, Laufwege aus dem Deckungsschatten des Gegners usw.)

 

  • Intensive Zweikampfschulung in Offensive und Defensive

 

  • Erlernen gruppentaktischer Grundlagen für das Spielen im Raum (z.B. ballorientiertes Verschieben, Übergeben/

         Übernehmen usw.)

 

  • Gruppenspiele mit Provokationsregeln (z.B. Spiel mit 3 Ballkontakten, langer Pass nach 3 kurzen Zuspielen usw.)

 

 

SCHWERPUNKTSPIELE UND FREIES SPIELEN

 

  • Anwendung aller technischen und individualtaktischen Elemente unter verstärktem Gegnerdruck

 

  • Erste Spielerfahrungen mit gruppentaktischen Grundlagen

 

  • Motivierende Turniere auf dem Kleinspielfeld zur Förderung von Spielfreude und Kreativität

 

  • Fortschreitende Einstellung der Spieler auf größer werdende Spielfelder

 

  • Freie Fußballspiele in verschiedenen Mannschaftsgrößen 

 

Quellenverzeichnis: Auszüge aus DFB-Net

 

 

 

 

Die Jugendabteilung des SV Friedrichweiler

Die Mannschaften der Jugend des SVF starten am kommenden Wochenende nach sehr kurzer Vorbereitung in die neue Saison. Bei uns hat sich einiges geändert.  Nachdem von Überherrn und Bisten unsere seit 2006 bestehende Spielgemeinschaft kurzfristig gekündigt wurde, sind wir nun im D-Jugend-Bereich komplett auf uns alleine gestellt. Unsere 8 C-Jugend-Spieler haben wir als Gastspieler an die JSG Bisttal abgegeben. Wir danken der JSG Bisttal für ihre Unterstützung und freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir haben auch einige neue Trainer aus dem Aktiven- und AH-Bereich hinzubekommen. Dies sind: Felix Schmidt, Philipp Mirold, Niklas Laudwein und Sven Urnau!

Weiterhin freuen wir uns, dass auch die Torhüter der Aktiven, Julian Both, Holger Hübner und Tobias Trunzler auch diese Saison wieder wöchentlich Torwarttraining anbieten.

Insgesamt verfügt unsere Jugendabteilung in der Saison 2017/2018 über ca. 75 Kinder und nunmehr 19 Trainer und Betreuer, die alle ehrenamtlich tätig sind!

Wir freuen uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison!

 

Die Teams:

G-Jugend/Minis (Jahrgang 2011 und jünger)

Trainer: Luisa Wagner und Markus Lenhardt

Trainingszeiten: Mittwoch von 16:45 Uhr bis 18:00 Uhr

Spielzeiten: Turniere an Samstagen

 

F-Jugend (Jahrgang 2010/2009)

Trainer: Carsten Laux, Thorsten Wöstmann und Sven Urnau

Trainingszeiten: Mittwoch und Freitag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Spielzeiten: Turniere an Samstagen

 

E-Jugend (Jahrgang 2008/2007)

Trainer: Felix Schmidt und Philipp Mirold

Co-Trainer:  Max Spies und Thomas Geibig

Trainingszeiten: Dienstag und Donnerstag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielzeiten: E1 am Samstag und E2 überwiegend am Freitag

 

D-Jugend (Jahrgang 2006/2005)

Trainer: Tobias Wagner, Niklas Laudwein und Eric Seeber

Co-Trainer: Julian Lorson und Ralf Remark

Trainingszeiten: Dienstag und Donnerstag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielzeiten: Samstag

 

C-Jugend (Jahrgang 2004/2003)

Ansprechpartner: H.-G. Strömich für den SVF

Trainingszeiten: Dienstag, Donnerstag und Freitag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Spielzeiten: Samstag

 

 

Ansprechpartner sind der Jugendleiter, Thorsten Klein, unter Tel. 0178/4763575,

und der Jugendkoordinator, Eric Seeber, unter Tel. 0177/2598477.

 

Die Spiele am kommenden Wochenende

Freitag, 25.08.2017 um 17:45 Uhr

E2:      TUS Bisten 2 – SV F 2

Samstag, 26.08.2017

E1:      SVF – TUS Beaumarais 1 (Anstoss: 14:00 Uhr)

D1:      SVF – SV Lisdorf 1 (Anstoss: 15:15 Uhr)

 

 

Weihnachtsfeier der Jugendabteilung

 

Ein Bericht unseres Jugendkoordinator Eric Seeber

 

 

 

Zum krönenden Abschluss einer langen und erfolgreichen Saison fand am 10.12.2016 unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt.

Ca. 180 Kinder, Geschwisterkinder und Eltern kamen voller Vorfreude und ließen an diesem Tag das Kulturhaus in Hostenbach fast aus allen Nähten platzen. Das Kommen hatte sich gelohnt, denn Eric und Thorsten führten wie jedes Jahr gekonnt durch ein interessantes und kurzweiliges Programm.

Nach der Begrüßung durch Thorsten stellte Eric zunächst alle 16 (!!!) Jugendtrainer persönlich auf der Bühne vor und ließ sie zum Abschluss gemeinsam die SVF-Hymne singen (oho SVF, Flanke, Kopfball, Schuss und Tor..). Die Begeisterung im Saal war riesengroß. Im Anschluss rief der Nikolaus nach und nach alle Mannschaften auf die Bühne und hatte zum Erstaunen aller über jedes Kind etwas zu berichten. Vor der Geschenkübergabe mussten dieses Jahr jedoch alle Teams zunächst ein Weihnachtslied singen, was den Kindern sichtlich jede Menge Spass bereitete und mit großem Applaus honoriert wurde.

Als Geschenk wurde den Kindern und jedem Trainer ein schwarzes Badetuch mit gelbem SVF-Logo und den jeweils eigenen Initialen überreicht. Das Wadgasser Freibad wird nun im Sommer von den SVF-Kids mit den Badetüchern erstürmt; das wird coolJ!!!

Olli Hein und Tim Klein wurden zusätzlich noch geehrt, da sie in der Vorrunde in ihren Ligen jeweils zum Toptorjäger avancierten.

Zum Abschluss des Bühnenprogramms führte der Entertainer Lesch aus Wadgassen noch ein Kurzprogramm auf und danach war die Bühne frei für die Kids. Eric legte coole Mucke auf und die Kinder hatten viel Spass bei ihrer improvisierten Mini-Playback-Show.

Ein ganz besonderes Highlight war sicherlich die Fotobox, die von der Inter-Generalagentur Thorsten Klein gesponsert wurde. Klein wie Groß hatten hier sichtlich jede Menge Spass und ließen sich mit den verschiedenen Utensilien auf den unterschiedlichen Hintergründen fotografieren. Super cool war hier auch, dass sich alle BVB-Fans und hiervon hat die Jugend des SVF sehr viele, mit dem Hintergrund des Signal-Iduna-Parks fotografieren lassen konnten. Eine super Geste vom Jugendleiter Thorsten Klein, der ja durch und durch Bayern-Fan ;-) ist. Den Bayern-Fans hat´s trotzdem auch gefallen und die Bilder sagen mehr als tausend WorteJ!

Auch Pastor Leick kam unserer Einladung sehr gerne nach. Er ist ja ein bekennender Fussball-Fan und auch des Öfteren beim SVF auf dem Rasenplatz zu sehen. Er ließ es sich nicht nehmen mit den diesjährigen Kommunionskindern in der Fotobox ablichten zu lassen.Kulinarisch abgerundet wurde die Feier mit einem gelungenen Essen vom Griechen Ouzeri aus Hülzweiler. Er lieferte uns leckeres Gyros überbacken mit Käse, Bratkartoffeln und Salate. Unser Chefkoch der Jugendabteilung, Carsten Laux, bereitete zusätzlich noch jede Menge Schnitzel zu. Super lecker, ähnlich wie bei Lafer, Lichter, LeckerJ!Als Fazit bleibt festzuhalten, dass die Entscheidung in die Kulturhalle nach Hostenbach zugehen und dort mit der gesamten Jugendabteilung zu feiern, absolut die richtige war. Es hat allen Kindern und Eltern riesen Spass gemacht und wir sahen nur in glückliche Gesichter.

Herzlichen Dank an Alle, die bei der Orga und Durchführung dieser gelungenen Veranstaltung beteiligt waren, natürlich auch an die Sponsoren, ohne diese eine solche Feier nicht stattfinden könnte und an die Mädels von der Theke. Vielen Dank!!!

 

 

 

Download
Organigramm SVF - Jugend ab 012017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.1 KB

Klicken Sie auf den PDF Button

Download
Leitlinien-Ausbildungsplan SVF - Ausfert
Adobe Acrobat Dokument 541.9 KB

Klicken Sie auf den PDF Button


Nicht länger träumen – leben!

 

Für Weltenbummler, Wochenend-Aussteiger und Zuhausebleiber:

Mit den Krediten der Sparda-Bank gestalten Sie Ihr Leben nach Ihrem Geschmack.

 

Ein Auszug aus der SPARDA-Aktuell:

 

 jetzt können sich auch Träume der Jugendabteilung erfüllen!

Mit einer großzügigen Unterstützung durch die Sparda-Bank rücken einige  Projekte der Jugendabteilung –Zeltlager -Fahrt nach Spanien –Bekleidung –usw. reichlich näher.

 

Die Sparda-Bank, die Bank nur für Privatkunden, ist zum 23. Mal in Folge als die Bank mit den zufriedensten Kunden ausgezeichnet worden. Mit der Philosophie „Freundlich und Fair“!

 

Unsere Jugend bedankt sich bei der Sparda-Bank, im Besonderen bei ihrem Repräsentanten Frank Müller für die große Unterstützung!

 


Brief von Pastor Peter Leick an die Jugend:

zum Lesen jeweils anklicken


DIE F-JUGEND

 

 

Die Mannschaft

   

Stehend v. l. Moritz Seeber, Leon Becker, Jan Luxenburger, Tim Klein, Kiara Grimm, „Pep“ Frey

Knieend v. l. Clara Frey, Lilly Bellmann, Nikolas Herr, Illiano Pitillo, Marvin Sahner

 

 

F-Jugend-Turnier am 31.08.2013 in Bisten

 

Die Serie hält 

 

Nachdem wir am vergangenen Samstag noch mit einer Rumpfmannschaft antreten mussten, konnten wir dieses Mal bei schönem Wetter in Bisten aus dem Vollen schöpfen. Unser Trainer „Pep“ Andy Frey rotierte des Öfteren, so dass alle Mädels und Jungs ausreichend Einsatzzeit erhielten.

Die Mannschaft zeigte nach kurzen Anfangsschwierigkeiten auch an diesem Samstag wieder eine sehr gute Leistung. Alle eingesetzten Spielerinnen und Spieler waren sehr engagiert und lauffreudig. Sie schraubte ihre Serie auf 8 ungeschlagene Spiele, davon 7 Siege, in Folge.

Leon musste lediglich einen Gegentreffer hinnehmen, zeigte vor allem im letzten Spiel mit ausgezeichneten Paraden seine Torwartkünste und schoss sogar per Abschlag ein Tor!!!

Die Abwehrrecken Lilly und Olli wurden dieses Mal von Kiara unterstützt. Alle drei spielten sehr gut und waren enorm zweikampfstark.

Im Mittelfeld wechselten sich Jan, Tim, Nikolas und Illiano ab. Alle waren sehr lauf- und spielfreudig und zeigten gekonnte Dribblings.

Im Sturm wurden Clara, Moritz und Marvin eingesetzt. Sie spielten hervorragend und schossen zusammen 16 Tore.

Ein dickes Lob an die Mannschaft für diese Leistung. Es macht viel Freude euch beim Spielen zuzusehen!!!

 

Ergebnisse:

SV F – SSV Saarlouis 5:0 Tore: Tim, Clara, Moritz (2) Illiano

SV F – SV Fraulautern 6:1Tore: Moritz (4), Illiano, Marvin

SV F – SSV Überherrn 5:0Tore: Illiano (2), Marvin (2), Moritz

SV F – TUS Bisten  6:0Tore: Marvin (3), Clara, Moritz, Leon

 

Auftakt nach Maß

 

Am vergangen Samstag fuhren wir zu unserer ersten Pflichtfreundschaftsrunde nach der langen Sommerpause nach Hostenbach. Aufgrund des schlechten Wetters mussten wir ganz kurzfristig mit drei Absagen leben, so dass wir gerade so eine Rumpfmannschaft aufstellen konnten.

Was diese Mannschaft aber zeigte, war sehr gut und muss mit dem Prädikat „Spitzenklasse“ bezeichnet werden.

Leon Stand im Tor, war völlig cool und hielt die Null.

Lilly und Olli waren in der Abwehr sehr zweikampfstark, ließen ihre Gegner nicht vorbei und sorgten sogar noch für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse.

Jan und Tim waren für das Mittelfeld zuständig. Jan war wie immer sehr lauffreudig und fleißig, Tim, der seinen Einstand in der F-Jugend gab, zeigte keine Angst, war quirlig und sehr gefährlich nach vorne.

Klara und Moritz waren für die Offensive zuständig. Klara zeigte eine klasse Leistung und schoss ein Tor; Moritz erwischte einen Sahne-Tag und erzielte insgesamt 9 Tore.

Die Mannschaft zeigte eine spielerisch sehr gute Leistung, enormen Kampfgeist und überzeugte durch ihre Zweikampfstärke und Geschlossenheit. Im letzten Spiel fehlte leider die Kraft, sonst wären vier Siege rausgesprungen.

Die Mannschaft

v. l. Trainer Andy Frey, Moritz Seeber, Leon Becker, Olli Schwarzer, Tim Klein, Jan Luxenburger, Lilly Bellmann und Klara Frey

Ergebnisse:

SV F – SF Hostenbach 2 3:0 (Tore: Moritz (3))

SV F – SSC Schaffhausen 2 4:0 (Tore: Tim, Jan, Moritz (2))

SV F – SV Fraulautern 5:0 (Tore: Klara, Moritz (4))

SV F – FV Schwarzenholz 0:0


Saisonabschluss der G + F Jugend