Spielberichte 2017

SV Ludweiler - SV Friedrichweiler 2:0 (2:0)

Über weite Strecken war unser Gegner auf dem Sportfest in Dorf im Warndt optisch die überlegene Elf. Wir agierten aus einer defensive Grundausrichtung. Trotzdem konnte Ludweiler zwei ihrer Chancen nutzen. Auf der anderen Seite vergab unsere Mannschaft die wenigen Chancen zum Ausgleich. So verließ am Schluß Ludweiler als verdienter Sieger den Platz. 

Tore: Fehlanzeige.

NEWS

In der AH rumort es gewaltig!!!

 

Es gibt kein Bier auf Hawaii

(Es gab kein Bier aufm Umzug)

Es gab kein Bier bei der AH, es gab kein Bier,
drum geh ich nicht weiter, drum bleib ich hier.
Es ist so heiß in FRW, kein kühler Fleck,
und nur vom Schauen, Schauen geht der Durst nicht weg.

Schuldig, es war der Präsident,
mit dem Verein seit zig Jahren verlobt,
jetzt wird er juristisch zum Client,
die Gefolgschaft hat schon mit Klage gedroht.
Die Amtszeit wär länger noch gewesen,
wenn der Lapsus nicht wär,
denn sie wollten auf die Kirv,
ja, sie wollten aufn Platz,
und das fiel´ allen so unsagbar schwer.

Es gab kein Bier bei der AH, es gab kein Bier,
drum geh ich nicht weiter, drum bleib ich hier.
Es ist so heiß in FRW, kein kühler Fleck,
und nur vom Schauen, Schauen geht der Durst nicht weg.

 

(eine invegistative Reportage)

 

- Der Kirmesumzug 2016 stand kurz vor dem Abbruch

 

jenseits jeglicher Vorstellungskraft

 

-Paradoxum oder Absurdistan ?

Einer ist Süß-sauer, einer hat `nen trockenen Mund - nur der Sadist ist glücklich
Einer ist Süß-sauer, einer hat `nen trockenen Mund - nur der Sadist ist glücklich

Die Zugteilnehmer(AH32)  dachten über einen Boykott nach. Der 1. Vorsitzende J.T. (der vollständige Name der Redaktion bekannt) versuchte seine Gefolgschaft trockenen Fußes die 3-stündige Veranstaltung überstehen zu lassen!
"Schmerz und Leiden haben einen Sinn" – sadistischer kann man Leidende nicht verhöhnen.

Das schlägt dem Fass den Boden aus!!!
Das schlägt dem Fass den Boden aus!!!

Kurz nach dem Start legte er die Getränkeversorgung, mit einem terroristischen Anschlag, vollkommen lahm, in dem er den Zugang zum Getränk kurzentschlossen zerstörte! In der 90 jährigen Geschichte des „Kirvenumzugs“ ist das noch nie vorgekommen und hätte fast zum Abbruch dieser alten Tradition geführt! Wenn nicht barmherzige Seelen am Wegesrand mit kleinen Überlebensrationen ausgeholfen hätten, ich weiß nicht was passiert wäre. Es ist fast schon einem Wunder gleich zu setzen, daß alle AH – Teilnehmer diese Strapaze überlebt haben. Eiserne Disziplin, ein unbändiger Wille und eine, in vielen Übungseinheiten, antrainierte Kondition ließ sie überstehen! Zeitweise kamen mir die Teilnehmer vor, wie eine zur Schlachtbank geführte Herde!

Eins ist in jedem Fall festzuhalten: Aussage Kirven Hannes :"Dieser furchtbare Akt von Willkür trübte die Stimmung an allen 4 Kirmestagen!" Erste Auflösungserscheinungen zeigen heimlich gemachte Fotos von AH Mitgliedern, die sich einer neuen Aufgabe zuwenden wollen und schon mal einen Schnupperkurs bei den Elisabethanerinnen belegt haben. 1. Lektion: Probesitzen im Kirmesumzugwagen als „kleines Früchtchen“!

ist der Becher halb voll oder halb leer? - nein er ist voll leer!
ist der Becher halb voll oder halb leer? - nein er ist voll leer!

Perfide war noch die skandalöse Tat, die Protagonisten mit Bechern auszustatten, obwohl er genau wusste die können nicht gebraucht werden. Sich selbst jedoch bestens gerüstet zu haben. (Siehe Bildbeweis oben)

Es muss für die Kameraden eine Qual gewesen sein, das begehrte Nass zu sehen, aber nicht erreichbar –EINE FATA MORGANA!!!

- Nach dieser Schande entwickelte sich, auf ganz natürliche Weise, die Zweite Schmach! Bei dem traditionellen „Kirvenmontagspiel“ gegen den VfB blieb die Zuschauerzahl weit unter den Erwartungenn (statt der kalkulierten Zuschaueranzahl von 500 nur 200). Der Grund ist schnell ausgemacht: man konnte sich ja nicht sicher sein, ob die Grundbedürfnisse sicher gestellt würden und wegen Fussball würden die Menschen zu keiner Zeit ihr Leben aufs Spiel setzen! Jetzt ist von Teilen der AH 32, unter der Führung eines Bambis, ein Misstrauensvotum eingeleitet worden. Damit es zu einem klaren Abstimmungsergebnis kommt ist der „Hammelsprung“ beantragt worden!

Mit „Hammelsprung“ wird ein bestimmtes Abstimmungsverfahren im Verein des SV bezeichnet. In der Regel stimmen die Mitglieder durch Handzeichen oder Aufstehen ab. Besteht Zweifel über das Ergebnis, kommt der „Hammelsprung“ zum Einsatz. Dazu verlassen die Abstimmungsberechtigten den Plenarsaal (Clubheim) und betreten ihn wieder durch eine von drei Türen (Fenster vorne- Ja, Fenster hinten- Enthaltung, Eigangstür- Nein), die jeweils für Ja, Nein oder Enthaltung stehen. Schriftführer zählen sie dabei laut.

Jetzt kann man gespannt sein welches Ergebnis die Zählung ergibt, sollte es zu einer Abwahl kommen, können wir uns auf einen heißen Wahlkampf einstellen. Da müssen schon andere Give  Aways, denn billige Kulis verteilt werden. Da braucht`s, neben handfesten Argumenten, FÄSSER und keine Fässchen!


AH INFO

Termine 2017:

07.01. Hallenamtspokal

28.01. Hobby TT Turnier

19.02. Mannschaftssitzung

04.03. Start Freiluftsaison

01.07. Sportfest

30.09. - 03.10. Kirmes

25.11. Weihnachtsmarkt

 

6. Platz Hallenamtspokal 2017

Unsere Mannschaft erreichte seit Jahren den schwächsten Platz in der Glückaufhalle. Nach dem Turnier einigten sich Mannschaft, Vorstand und Trainer einvernehmlich auf eine Trennung.

Gruppe B:

Hostenbach - Friedrichweiler 6:0

Differten - Friedrichweiler 2:0

Hostenbach - Differten 5:2

1. Hostenbach        11:2  6

2. Differten                4:5  3

3. Friedrichweiler       0:8  0

Spiel um Platz 5:

Wadgassen - Friedrichweiler 2:1 ( Maik Feibel )

Folgende Spieler waren im Einsatz:

Jens Schneider

Niko Hayn

Sven Urnau

Jens Spies

Thorsten Strattmann

Dirk Berger

Roland Lorson

Maik Feibel (1)

 

Terminliste Freundeskreis Alte Herren 2017

März:

04. SV Ludweiler - SVF 3:5 (1:2)

11. SVF - VfB Gisingen 5:2 (1:2)

18. SVF - FC Dorf im Warndt abgesagt

25. SV Werbeln - SVF 0:1 (0:0)

April:

01. FC Elm - SVF abgesagt

08. TuS Beaumarais - SVF 2:3 (1:1)

15. SVF - SV Fraulautern 1:2 (0:0)

22. SVF - TuS Bisten 2:2 (1:1)

29. SVF - SG Sankt Nikolaus 3:0 (1:0)

Mai:

06. FSV Saarwellingen - SVF 3:1 (2:1)

13. VfB Differten - SVF 3:4 (0:2)

20. SV Fraulautern - SVF 0:3 (0:1)

25. Sportfest Schwalbach (TuS Bisten) 2:2 (1:1)

Juni:

04. Sportfest Sankt Nikolaus ( FSV Lauterbach) abgesagt

10. Sportfest FC Dorf im Warndt ( SV Ludweiler ) 0:2 (0:2)

15. Sportfest Beaumarais ( VfB Gisingen ) abgesagt

24. DJK Saarwellingen - SVF abgesagt

Juli:

01. Sportfest AH SVF

August:

05. Sportfest Köprich ( SSV Saarlouis )

12. VfB Gisingen - SVF

19. SVF - SV Werbeln

26. SG Sankt Nikolaus - SVF

September:

02. Sportfest Werbeln

09. TuS Bisten - SVF

16. SVF - FSV Saarwellingen

23. SVF - SV Ludweiler

Oktober:

02. SVF - VfB Differten

14. SVF - SV Lisdorf

21. SVF - TuS Beaumarais 

28. FC Dorf im Warndt - SVF

November:

04. SV Hülzweiler - SVF

11. SVF - FC Beckingen

18. SVF - SSV Saarlouis

 

Anstoßzeiten 18.00 Uhr. Bei Turnieren wird die Anstoßzeit rechtzeitig bekannt gegeben. Änderungen sind vorbehalten !!!


Der Vorstand AH Ü32

AH Mitgliederversammlung

Am Sonntag 14.Februar trafen sich die Mitglieder der AH 32 des SVF zur Generalversammlung und den Neuwahlen des Vorstandes für die nächsten zwei Jahre!

In einer sehr harmonischen und lockeren Atmosphäre begrüßte der bisherige 1. Vors. J. Thömmes eine große Zahl an interessierten Mitgliedern und konnte auch eine Steigerung auf 83 Mitglieder hervorheben. In seinem Rechenschaftsbericht lobte er ebenfalls die gute Zusammenarbeit mit dem Gesamtverein und konnte einige Arbeitseinsätze und Gemeinsamkeiten hinweisen.

Martin Mirold, der sportliche Leiter berichtete detailgenau über die Spiele, Ergebnisse und exakte Spielstatistiken. Nicht ohne Stolz verwies er darauf, dass ein kleiner Verein wie Friedrichweiler neben drei aktiven Mannschaften eine eigenständige AH auf die Beine stellen kann und zeigte an Beispielen auf, dass dies nicht die Regel, auch in größeren Vereinen, ist!

Roland Lorson, der Mann für die Finanzen, konnte eine sehr erfreuliche Kassensituation vorlegen.

Nachdem die Kassenprüfer die ordnungsgemäße Kassenführung gelobt hatten konnte die Versammlung unter der Versammlungsleitung von Edmund Schramm dem Vorstand einstimmige Entlastung gewähren!

Die Neuwahlen des Vorstandes ergaben folgende Zusammensetzung:

Alle Wahlen ergaben einstimmige Zustimmung:

1. Vors.       Jörg Thömmes

2. Vors.       Heike Mirold

Kassierer      Roland Lorson

sportl. Leiter Martin Mirold

Schriftführer  Dirk Berger

Orga Team:     Olaf Louis

               Mike Feibel

               Christian Luxenburger

Als Kassenprüfer wurden gewählt: Christoph Kastner u. Christian Stark

 


Unsere AH 32 feiert gerne und oft und zurecht….

 

Manchmal:

 

 

 

 

…festlich

 

 

 

 

 

…und gediegen

 

 

 

 

… opulent

 

 

 

… und rustikal

 

 

… „bestechend“ einfach

 

 

 

 

 

 

… und gottgefällig

 

 

 

… wahnsinnig creativ

 

 

 

 

 

 

 

… nicht ganz stubenrein

 

 

 

 

… stimmungsvoll

 

 

 

 

… unersättlich

 

 

 

 

 

 

… unter Bewährung

 

 

 

 

 

…  im Trikot

 

 

 

 

… als bekennende „Wagnerianer“

schwelgend im Heldenpathos

Und und und und

Und unterschiedlich exstasisch!


MANNSCHAFTSFOTO nach der Überreichung der neuen Kleidung
MANNSCHAFTSFOTO nach der Überreichung der neuen Kleidung
mit neuen Aufwärmtrikots
mit neuen Aufwärmtrikots

So soll der Platz in Zukunft wieder aussehen und so viele Zuschauer die Künste der SV Altstars bewundern können! Ab März geht es wieder los. Der Spielplan wird nachfolgend  veröffentlicht. Das erste Heimspiel trägt die AH aber erst im April aus. Für den rasenschonenden und besonnen Spielplan sorgt in jedem Jahr unser AH Spielleiter und Mitglied des SVF-Fan-Club. Danke Matz im Namen des SVF.